Home News Rezensionen Writing Impressum/Datenschutzerklärung

13 April 2018

[Rezension] Palace of Glass - Die Wächterin






Preis: € 14,00 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: /
Meine Wertung: 4 Sterne
Reihe: Band 1 einer Trilogie
Verlag: Penhaligon

Rea ist eine Magdalena und somit kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen und diese manipulieren. Doch die Königsfamilie hasst ihre Art und verbietet den Hautkontakt. Einzig wegen ihrer Faustkämpfe legt sie ihre Handschuhe ab und wird bald schon von dem britischen Geheimdienst entdeckt. Sie muss das Leben des Kronprinzen beschützen, doch er ist ihr größter Feind...  

Meinung


Das Cover hat mich nicht direkt angesprochen, auch wenn es ganz hübsch ist. Der Klappentext konnte mich erst überzeugen, da es sich nach einer sehr individuellen Idee angehört hat, die definitiv Potenzial hatte. 

Die vielfältige Welt wurde von der Autorin gut aufgebaut. So dürfen sich die Menschen sich auf keinen Fall berühren, da die Magdalenen gefürchtet sind. So werden auch Magdalenen in verschiedenen "Arten" aufgeteilt, denn sie haben unterschiedliche Fähigkeiten.
Viele Maßnahmen wurden ergriffen und es ist erschreckend, was die Menschen dort alles ertragen müssen. Dennoch schafft es Rea durch Faustkämpfe andere Menschen zu berühren und somit ihren Drang zu unterdrücken. Sie wird durch ihr Talent entdeckt und zum Hof des Königs gebracht. 

Es ist eine verworrene Geschichte, die man erst einmal verstehen muss, dennoch gibt es den ein oder anderen Widerspruch. Beispielsweise wird betont, dass es schrecklich ist Haut zu zeigen - anscheinend ist dies bei Hofe doch nicht so schlimm. Auch manche Handlungen von Rea sind widersprüchlich - und auch unglaublich naiv. Anfangs mochte ich sie total gerne, denn sie schien ein starker Charakter zu sein, die potenzial zu einem meiner liebsten Charaktere hatte. Es war ein ewiges Hoch und Tief, denn an einer Stelle konnte ich sie gar nicht nachvollziehen und dann wieder mochte ich sie unglaublich gerne. Die Autorin hat sie meiner Meinung nach nicht richtig ausgearbeitet. 

Dennoch war der Schreibstil sehr gut und teilweise konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Vieles wurde haargetreu beschreiben und somit hat man eine gut ausgearbeitete Vision des Landes bekommen.
Andere Charaktere hingegen wie beispielsweise die Duchesse habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie war eine ausgeglichene und liebevolle Person, von der man Anfangs aber ein total anderes Bild hat. Auch gibt es noch Blanc und Mister Galahad, welche auch Angestellte und wichtige Personen vom Leben des Kronprinzens Prinz Robin sind. Dieser verhält sich anfangs auch sehr distanziert. Auch gibt es eine Liebesgeschichte, die stark im Fokus steht, was vielleicht nicht jedem gefallen könnte. Ich mochte sie jedoch sehr gerne.

Ich muss schon sagen, dass der Anfang viel Potenzial hatte. Dann lief es mit Tiefen und Höhen weiter und ich wusste nicht ganz was ich davon halten sollte. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass diese Geschichte ähnlich sein sollte, wie die Bücher von Sarah J. Maas. Dem kann ich zustimmen, denn es hat schon ein ähnliches Setting wie die "Throne of Glass" Reihe. Jedoch wird es den ein oder anderen enttäuschen, denn es kann trotzdem nicht mit der Reihe mithalten. 

Das Ende konnte mich überzeugen, jedoch hat das auch ein bisschen Zeit gebraucht. Es ist ein recht offenes Ende und man weiß nicht, was als nächstes auf einem zu kommt. Außerdem gibt es noch eine kleine Leseprobe zum nächsten Teil, der mich direkt fesseln konnte. Umso gespannter bin ich, wie mir dieser gefallen wird. Dieser erscheint ja schon im Mai diesen Jahres. 


Fazit


Es ist ein spannendes Fantasy Buch mit vielen Höhen und Tiefen. Manche Charaktere sind nicht ganz ausgearbeitet, dennoch konnte mich das Ende von sich überzeugen und auch die Grundidee war individuell. Ich gebe diesem Buch 4 Sterne.


 Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.

Kommentare:

  1. Hallo Emily,
    ich muss sagen, dass ich das Cover des Buches auch nicht so ansprechend finde. Allerdings wurde mir Palace of Glass auch schon wärmstens von meiner Buchhändlerin empfohlen. Ich habe schon mehrfach gehört, dass die Idee dahinter neu und interessant sein soll. Allerdings habe ich nun auch schon von kleineren Längen im Mittelteil gehört. Ich bin sehr unentschlossen, ob ich es lesen soll.
    Eine sehr schöne Rezension, die meine Neugierde auf das Buch nochmal ein wenig geschürt hat :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ich bin mir nicht sicher, ob dir das Buch gefallen könnte. Die Idee ist, wie du selbst sagst, individuell, aber bei der Umsetzung streiten sich die Leute. Ich bin auch ziemlich zwiegespalten, aber letztendlich hat es mir dann doch gut gefallen.
      LG Emily

      Löschen
  2. Hi Emily!

    Ich muss sagen, dass mich das Cover auch gar nicht angesprochen hat und mir ist das Buch bisher auch gar nicht wirkich aufgefallen.
    Auf dem Blog von Insi Eule hab ich dann die erste Rezi gelesen und sie war richtig begeistert, das hat mich dann doch neugierig gemacht, vor allem als ich gelesen hab, worum es ging.

    Dass du die Protagonistin nicht immer nachvollziehen kannst, das ist für mich jetzt gar kein Negativpunkt. Man kann andere Menschen ja nicht immer in allen Dingen nachvollziehen, jeder handelt ja sehr eigen, da find ich solche kleinen Ecken und Kanten eigentlich ganz gut ^^

    Dass der Anfang noch verworren war und sich alles erst nach und nach aufklärt hört sich auch gut für mich an, ich mag sowas :D Auch den offenen Schluss, es ist ja eine Trilogie soweit ich weiß? Also kommt ja noch einiges.
    Die Throne of Glass Reihe kenne ich nicht, deshalb hab ich da auch keinen Vergleich, kann mich also frisch und ohne "Erwartungen" daran wagen :D

    Wie das mit der "Haut zeigen" oder nicht zeigen dürfen umgesetzt wurde, da bin ich sehr gespannt - denn das ist sicher nicht einfach rüber zu bringen. Jedenfalls werde ich immer neugieriger auf die Geschichte!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt auf deine Meinung :)
      Ich habe ja recht viele kleine Punkte, die ich zu kritisieren hatte, aber an sich ist die Geschichte schon echt gut. Falls du dieses Buch gut finden wirst, musst du unbedingt "Throne of Glas" lesen. Ich bin mir sicher, dass dir die Reihe auch gefallen wird.
      Das Buch ist eine Trilogie :)
      LG Emily

      Löschen
  3. Hi Emily,

    ich habe gestern die ersten 80 Seiten gelesen und so ganz drin in der Geschichte bin ich auch noch nicht, finde den Weltenentwurf aber durchaus spannend :-) Mal schauen, wie es sich weiter entwickelt!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt, wie du die Geschichte finden wirst!
      Der zweite Teil kommt ja auch bald raus, deswegen kann man es schnell hinter einander weg lesen :)
      LG Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.