Home News Rezensionen Writing Impressum/Datenschutzerklärung

12 Juli 2018

[Rezension] Wait for you






Preis: € 9,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: /
Meine Wertung: 3,5 Sterne
Reihe: Erster Band einer Reihe
Verlag: Piper

Weit weg von ihrer Vergangenheit möchte Avery auf einem College in West Virginia ihr neues Leben beginnen. Bald schon lernt sie neben neuen Freunden auch Cameron kennen. Dieser lässt keine Gelegenheit aus, sie um ein Date zu bitten. Avery gibt ihm einen Korb nach dem anderen. Doch Cam lässt sich nicht unterkriegen...


Meinung


Dieses Buch wird ja von unzähligen Lesern als das beste Buch im Bereich New-Adult bezeichnet. Von Jennifer L. Armentrout habe ich schon die ersten vier Bände der Obsidian Reihe gelesen und mochte diese ganz gerne. 

Der Anfang war sehr klischeehaft, denn wie in unzählig vielen New-Adult Büchern zieht Avery wegen einem Schicksalsschlag um und lernt direkt den unglaublich gut aussehenden Bad-Boy kennen. 
Nach diesem Einstieg habe ich aber angefangen Avery sympathisch zu finden. Sie ist sehr humorvoll und zeigt ihre Gefühle offen.
So erzählt sie sehr süße und lustige Sachen und auch durch die Situationen, in die sie sich bringt, habe ich sie sehr ins Herz geschlossen. Ein Schicksalsschlag sitzt ihr tief in die Knochen und so zeigt sie auch oft ihre Angst und stößt ihre liebsten Menschen von sich. Auch das kennt man von anderen Büchern, aber trotzdem hat es die Autorin geschafft, dass ich mit ihr gefühlt habe. Bei manchen Situationen hätte ich sie am liebsten durchgeschüttelt, aber es muss natürlich Drama in der Geschichte vorhanden sein. 

Der andere Hauptprotagonist ist Cameron Hamilton, welcher sie immer wieder um ein Date bittet. Er ist sehr schnell fasziniert von ihr und ich kann nur verstehen, warum die anderen Leser ihn so gerne mögen. Er ist nicht der typische Bad-Boy, sondern kämpft um Avery. Ich mochte ihn sogar lieber als Avery. Er war lustig und zärtlich. Cam hat sogar eine eigene Schildkröte namens Raphael, welche er liebevoll umsorgt.

Auch andere Charaktere, wie Brittany und Jacob, welche ihre besten Freunde sind, habe ich sehr ins Herz geschlossen. Beide waren die ganze Zeit für eine Beziehung zwischen Cam und Avery und ihre Andeutungen haben mich die ganze Zeit um Lachen gebracht. 
Ich bin überrascht das zu sagen, aber hier war die Grundidee eher schwach, dafür die Umsetzung grandios. Und so etwas habe ich noch nie in einer Rezension geschrieben. 
Die Grundidee an sich hat man schon in vielen anderen Geschichten gesehen und ich war am Anfang schon etwas enttäuscht, denn ich habe mit etwas ähnlichen wie mit den Geschichten von Colleen Hoover gerechnet, welche einen fast schon zu Tränen rührt. Davor hat mich der Humor von J. Lynn sehr zum Lachen gebracht und auch ihre Charaktere waren einfach nur wundervoll. 

Der Schreibstil ist sehr jugendlich gehalten und auch sehr umgangssprachlich. Ob man dies mag da eher Geschmackssache, aber ich fand es passend zur Geschichte. 
Mit dem Ende war ich auch sehr zufrieden. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da es mich bis zum letzten Wort gefesselt hat. Besonders was dort passiert, und wie auch Avery handelt, konnte mich voll überzeugen. 

Fazit


 Ein süßes Buch voller Emotionen. Avery und Cam habe ich sehr ins Herz geschlossen. Die Grundidee war leider etwas schwach, aber die Umsetzung habe ich dafür geliebt. Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne, da ich denke, dass eine Steigerung noch möglich wäre.


Kommentare:

  1. Also die Grundidee ist wirklich nicht der Hammer :D Aber ich liebe das Buch total, eins meiner liebsten. Die Obsidian Reihe der Autorin hat mich allerdings total gelangweilt :D
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen!
      Die Obsidian Reihe habe ich glaube ich beim vierten Teil abgebrochen. Es zieht sich wirklich extrem. Da eine Freundin von mir den zweiten Teil gerade liest, werde ich den letzten beiden Teilen vielleicht noch eine Chance geben.

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.