Home News Rezensionen Writing Impressum/Datenschutzerklärung

29 August 2018

[Rezension] Hazel Wood






Preis: €19,00 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 352
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4,5 Sterne
Reihe: Erster Teil einer Reihe (kann man auch als Einzelband lesen)
Verlag: Dressler

Alice und Ella sind vor dem Unheil auf der Flucht, welches sie einzuholen droht. Nachdem die berühmte Märchenerzählerin und Großmutter Althea Proserpine stirbt, verschwindet ihre Mutter. Gemeinsam mit Ellery Finch bricht sie nach Hazel Wood auf, dem Zuhause von ihrer Großmutter, um Ella zu finden. Dabei gerät sie in eine märchenhafte Welt, welche alles andere als einfach zu bewältigen ist...   


Meinung


Auf das Buch bin ich als erstes wegen diesem wunderschönen Cover aufmerksam geworden. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen, da ich Märchenadoptionen liebe. Aus irgendeinem Grund habe ich auch fest damit gerechnet, dass dies eine ähnliche Geschichte wir „Hänsel und Gretel“ wird, was aber dann doch nicht der Fall war.

Man lernt das Leben von Alice und Ella kennen, welche durch das Land ziehen und sich immer nur für ein paar Monate an einen anderen Ort niederlassen. Denn das Pech verfolgt sie und so sind sie dazu gezwungen praktisch wie Nomaden zu leben.
Als ein Brief eintrifft, indem steht, dass Althea Proserpine gestorben ist, scheint es, als würde Ella ein Stein vom Herzen fallen – doch dann verschwindet sie. Die Geschichte ist anfangs darauf aufgebaut, dass Alice ihre Mutter sucht und somit entdeckt sie das ein oder andere Geheimnis. 
Das Buch ist aus der Erzählerperspektive geschrieben worden, jedoch begleitet man nur Alice. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach sehr flüssig zu lesen, jedoch nicht sonderlich detailreich. Das merkt man auch sehr an den schnellen Fortgang der Handlung, da oftmals ein Geschehnis ans nächste anknüpft. Ich mochte es sehr gerne, aber da ich in einer Leserunde gelesen habe, gab es auch manche, die es nicht ganz so optimal fanden. Es war oftmals der größte Kritikpunkt.

Die Charaktere an sich waren ziemlich skuril. Alice und ihre Mutter Ella schienen eher ein Verhältnis von besten Freundinnen zu pflegen, was ganz schön und auch abwechslungsreich war. Alice ist ein Charakter, welcher auf andere eher kalt und selbstsicher wirkt. Auch neigt sie zu kleinen Wutanfällen, was aber gegen Ende gut nachvollziehbar wird. Sie ist eine interessante Protagonistin, bei der es definitiv nicht langweilig wird sie zu begleiten!

Dann gibt es noch Ellery Finch, welcher in manchen Szenen zwar eine tragende Rolle ist, jedoch meiner Meinung nach nicht ein vollwertiger Hauptcharakter ist. Er ist ein riesiger Fan von der Märchenerzählerin Althea Proserpine und nimmt die Reise manchmal eher wie ein Abenteuer entgegen.
 
Die Handlung an sich ist definitiv etwas sehr außergewöhnliches, was ich in solch einer Form noch nie gelesen habe. Vom Klappentext kann man sich nicht viel über die Fantasy-Elemente erschließen. Außer, dass es ziemlich märchenhaft werden könnte. Ich finde, zu viel sollte man an dieser Stelle auch nicht sagen, denn mir hat es sehr gefallen immer wieder Vermutungen zu stellen, was sich hinter Hazel Wood verbirgt. 
Es ist eine sehr zusammenhängende Geschichte mit unterschiedlichen Motivationen und vielen Verwirrungen, deren Zusammenhang man auch oft auf den zweiten Blick erkennt. Ich mochte es insgesamt sehr, jedoch habe ich auch ein paar Kleinigkeiten, bei denen ich etwas zu bemäckeln habe. Dieses Buch hätte meiner Meinung nach ein paar Seiten mehr vertragen können. Es sind wenige Pausen vorhanden, bei denen sich die Charaktere einmal entspannen könnten. Unnötige Längen habe ich nicht festgestellt. Somit wurde nicht auf jede Einzelheit länger eingegangen, was ich mir manchmal schon sehr gewünscht habe, was besonders am Ende der Fall gewesen war.
Ich glaube, nicht jedem wird dieses Buch gefallen, denn es ist schon ziemlich speziell. Man sollte sich in diese Geschichte einfach fallen lassen.
Das Ende konnte mich einfach nur packen. Denn es ist auf seine Art realistisch und definitiv nicht langweilig oder klischeehaft. Als die Geschichte zu Ende war, wollte ich unbedingt mehr von dieser Welt erfahren und so war ich froh zu erfahren, dass 2019 ein zweiter Band veröffentlicht wird. Jedoch kann man es auch als Einzelband lesen. 


Fazit

 Es ist ein spannendes, märchenhaftes Buch, welches man auf seine Art noch nie gelesen hat. Die Handlung geht recht schnell voran und das Cover ist einfach nur ein Traum!  Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung. Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Hallo Emily!

    Bei mir steht das Buch auch noch auf der Wunschliste und mein zugesagtes Rezensionsexemplar lässt leider noch auf sich warten 😭 deine Rezension klingt aber auf jeden Fall so, als könnte mir die Geschichte gefallen und macht mich jetzt nur umso neugieriger auf das Buch!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      dann hoffe ich mal, dass dein Exemplar bald bei dir ankommt :) Ich glaube auch, dass es dir gefallen könnte und bin gespannt auf deine Meinung.


      LG Emily

      Löschen
  2. Hallo Emily!

    Was ist das denn für ein richtig schönes Cover?! Alleine dafür hätte ich das Buch schon kaufen müssen! *__*
    Deine Rezension klingt aber auf jeden Fall danach, als könnte mir die Geschichte auch gefallen. Auch wenn ich deinen Kritikpunkt mit den nicht vorhandenen Längen nachvollziehen kann. Ich hab es gern, wenn auf Details auch mal eingegangen wird, ohne dass es langweilig wird. Manchmal will man einfach mehr wissen.
    Danke für die schöne Rezension!

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tilly,

      bei dem Cover kann ich dir nur zustimmen. Es ist wirklich wunderschön und hat auch kleine Glitzerpartikel. Der Schreibstil ist leider so ausgerichtet, dass es nicht so in die Details eingeht, aber mit der Zeit gewöhnt man sich schon dran. Vielleicht wirst du das Buch ja noch lesen? Ich kann es dir nur empfehlen! :)

      LG Emily

      Löschen
  3. Huhu Emily,
    danke für deine schöne Rezension. Ich habe das Buch auch auf der Wunschliste und kann es hoffentlich bald davon befreien.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ich hoffe sehr, dass es nicht allzu lange auf deiner Wunschliste verweilt. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen :)

      LG Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.