Home News Rezensionen Writing Tags/Challenges Impressum/Datenschutzerklärung

30 Januar 2019

[Rezension] Heartless - Der Kuss der Diebin ~Leseempfehlung~






Preis: € 18,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 480
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 Sterne
Reihe: Erster Band einer Reihe
Verlag: Ravensburger


Zera ist eine Herzlose und somit Gefangene einer Hexe. Um ihre ersehnte Freiheit zu erhalten muss sie das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Somit tarnt sie sich als Heiratskandidatin und lenkt bald schon durch ihre freche Art die Aufmerksamkeit des Prinzen auf sich. Um ihren Auftrag nicht zu gefährden sollte sie jedoch besser nicht ihr Herz an ihn verlieren... 

Meinung


Vom Klappentext her hat es mich sehr an „Elian und Lira – Das wilde Herz der See“ erinnert. Vorab kann ich sagen – es ist total anders. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass beide Protagonistinnen das Herz eines Prinzen besitzen wollen.


Das Cover mag ich sehr gerne. Es wirkt geheimnisvoll und auch ohne Schutzumschlag ist das Gesicht des Mädchens auf das Buch gedruckt. 
Die Geschichte wird aus der Sicht von Zera erzählt und so bekommt man schnell einen Eindruck von ihr. Aus der Leseprobe weiß man, dass sie definitiv ein spannender und interessanter Charakter sein wird und dem kann ich auch nach dem Lesen des Buches zustimmen. 
Sie nimmt kein Blatt vor dem Mund und spricht selbst Gedanken aus, die ihr normalerweise den Kopf kosten würden. Trotz ihrer sehr ausgeprägten humorvollen Seite, bekommt man auch ab und zu einen Blick auf ihre wahren Gefühle. Sie war insgesamt eine sehr gut ausgearbeitete Protagonistin, die mir sehr sympathisch war. Auch die Handlungen von den Nebencharakteren konnte ich gut nachvollziehen. Besonders Lady Y'shennria, welche die Tante von Zera spielt, habe ich das Buch über ins Herz geschlossen. Aber auch andere Charaktere wie Malachite und Fione lernt man kennen und ich hoffe, diese treffen wir auch im zweiten Band wieder.
Die Menschen und die Hexen sind seit Jahren Feinde da sich ein neuer Krieg anbahnt, liegt es an Zera den Hexen einen Vorteil zu verschaffen. Sie soll den Prinzen zu einem Leben ohne Herz verdammen, damit er wie sie Gefangene einer Hexe sein kann. Die ganze Geschichte ist natürlich auch mit einer Liebesgeschichte verbunden, wie man es am Klappentext erkennen kann. Diese nimmt zwar einen großen Platz in der Geschichte ein, wirkte durch die Nebenhandlungen keinesfalls langweilig. 
Da Zera eine Herzlose ist, gibt es einige Komplikationen, welche von der Autorin gut in den Weg gestreut und wieder aufgesammelt wurden. So konnte ich durch den Spannungsbogen das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, denn diese war die ganze Zeit vorhanden. 
Zeras Ziel ist es, ihre versprochene Freiheit zu erhalten, denn sie ist bereits drei Jahre lang Gefangene einer Hexe. Dies treibt sie dazu die Aktion nicht unterbrechen zu wollen, auch wenn es mehr als ein Zweifel Platz in ihren Gedanken finden. 
Durch die Nebenhandlungen wird es nie langweilig und es finden die ein oder andere Überraschung einen Weg ins Buch. Das hat man besonders am Ende gemerkt. Auf den letzten Seiten legte die Autorin noch einmal eine Portion Spannung hinzu und ich konnte das Buch nur ungläubig anstarren. Sie hat einen unglaublich guten Cliffhanger gezaubert, sodass ich eigentlich sofort den zweiten Band lesen möchte - dieser erscheint in Deutsch allerdings erst im Frühjahr 2020. Dann werde ich mir wohl die englische Ausgabe zulegen müssen. 

Fazit


Durch die humorvolle Art der Protagonistin und der spannenden Handlung konnte ich dieses Buch nicht aus den Händen legen! Es konnte mich vollkommen fesseln und mich auch das ein oder andere Mal zum Lachen bringen. Durch das Ende freue ich mich schon riesig auf den zweiten Band und bin gespannt, was die Autorin dann wieder zaubern wird. Ganz klar eine Leseempfehlung von mir - 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Huhu Emily,
    das klingt ja richtig gut, besonders das mit dem Humor reizt mich jetzt noch mehr das Buch auch noch zu lesen. Ich hatte schon damit geliebäugelt und jetzt wandert es mit auf meine Wunschliste.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      das freut mich sehr :) Schau dir gerne die Leseprobe dazu an, denn dort bekommt man einen guten Eindruck von ihrem Humor, den bestimmt nicht alle lustig finden werden.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  2. Hi Emily,

    nach deinem Kommentar unter meiner Rezension war ich jetzt ganz schön neugierig auf deine. Unsere Meinungen sind da ja tatsächlich ziemlich ähnlich (: Zera ist einfach nur großartig und Lady Y'shennria hat mein Herz im Sturm erobert. Das Ende hat mich auch ganz schön umgehauen und ich kann es einfach nicht glauben, dass wir ein Jahr lang auf Band 2 warten müssen. Folter? Definitiv.

    Witziger Weise habe ich beim Lesen des Klappentextes kein einziges Mal an "Das wilde Herz der See" gedacht, obwohl es von der Idee her tatsächlich gewisse Ähnlichkeiten hat. Aber du hast absolut Recht damit, dass die Geschichten dann doch extrem unterschiedlich sind (:

    Alles Liebe
    Jana von Zeilenfluegel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      es ist definitiv Folter auf den weiten Band warten zu müssen. Wahrscheinlich werde ich es wohl auf englisch lesen, denn bis 2020 warten zu müssen ist mir doch zu lang :)
      Ich lese gerade "Das wilde Herz der See", deswegen musste ich direkt daran denken. Es sind aber zwei total unterschiedliche Geschichten, das merkt man direkt.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
    2. Wenn du das englische Buch wirklich vorher liest, musst du auf jeden Fall darüber berichten und zusätzlich erzählen, ob das Englisch gut verständlich ist (; Ich verliere da immer so schnell die Motivation... Aber ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht (:

      Löschen
    3. Das mache ich gerne. Ich habe mir in diesem Jahr vorgenommen mehr englische Bücher zu lesen, damit meine Sprachkenntnisse besser werden. Aber meine Motivation ist auch nicht sonderlich hoch ;)

      Löschen
  3. Hallo Emily,
    mir hat das Buch auch unglaublich gut gefallen. Ich mochte die Figuren sehr und auch wenn die Hauptentwicklung vorhersehbar war, gab es so viele spannende Nebenereignisse, dass ich das Buch auch kaum aus der Hand legen konnte. Nur die Wartezeit ist jetzt echt fies...
    Viele Grüße

    Anja

    P.S. danke für deinen Kommentar bei uns. Leider ist das Kommentieren bei dir nur über ein Google-Konto möglich, das ich zum Glück noch habe, seit unserem Umzug von Blogspot zur eigenen Domain aber eigentlich nicht mehr nutze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich kann dir da nur zustimmen. Leider ist es bei fast jedem Buch der Fall, dass man ewig auf den nächsten Band warten muss. Meistens habe ich dann allerdings schon den halben Inhalt vergessen...
      Vielen Dank, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Ich versuche mich möglichst bald darum zu kümmern. :)

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar.