Home News Rezensionen Writing Tags/Challenges Impressum/Datenschutzerklärung

09 Oktober 2019

[Rezension] Lovely Curse - Erbin der Finsternis von Kira Licht






Preis: € 14,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 3 Sterne
Reihe: Erster Band einer Dilogie
Verlag: Ravensburger

Nachdem Arias Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen, zieht sie zu ihrer Tante auf eine Ranch. An der dortigen Highschool scheint sie niemand wirklich Willkommen zu heißen, außer der charmante Simon und der Bad Boy Dean, welche beide ein Auge auf siie geworfen haben. Doch dann wacht Aria eines Morgens mit weißblonden Haaren auf – und sie ist nicht die einzige, die sich über Nacht verändert. Denn eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen und Aria ist die erste Todesbotin...

Meinung

Nachdem ich „Gold & Schatten“ von Kira Licht geliebt habe, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Das Cover hat mich direkt angesprochen und alle Motive passen sehr gut zum Inhalt. So kann man das Mädchen auf dem Cover direkt mit Aria in Verbindung bringen.
Der Anfang des Buches beginnt langsam mit dem Alltag von Aria und alle wichtigen Charaktere werden vorgestellt. Aria ist eine sehr taffe Person, welche stark sein möchte, es aber nicht immer schafft. Ich habe keinen richtigen Draht zu ihr gespürt, denn gefühlt jede zweite Hauptprotagonistin in Jugendbüchern hat ähnliche Charaktereigenschaften wie sie. Mir hat etwas  Individualität gefehlt.
Und wie es nicht anders soll, gibt es natürlich auch hier die Schulzicke, die es jeder Neuen schwer macht und die Königin der Schule sein möchte, eine Dreiecksbeziehung, bei der sich Aria zwischen dem Bad Boy und dem Good Boy entscheiden muss und etwas Magie.
Man merkt, mir waren das definitiv zu viele Klischees. Die ersten 200 Seiten waren das klassische Teenage Drama, bei der das neue Mädchen gemobbt wird und von zwei Typen beschützt werden muss. Das hat mir kein bisschen gefallen und hier hätte man gerne etwas kürzen können. Jeder geht mit Klischees unterschiedlich um, aber mir waren es einfach zu viel und auf Dauer gingen sie mir auf die Nerven. An sich habe ich nichts gegen Dreiecksbeziehungen, aber hier weiß jeder Leser, der dieses Klischee in und auswendig kennt, wie es Enden wird.
Nach ungefähr der Hälfte des Buches wird das Teenage Drama dann weniger und es eröffnen sich neue Seiten. Die Charaktere bleiben nicht flach, sondern zeigen sich von unterschiedlichen Seiten. Zwar bleibt der Fakt, dass sich vieles vorausahnen lässt, jedoch gab es am Ende des Buches dannn doch eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe. 
Der Aspekt der Magie wird nicht mehr untergraben, sondern kämpft sich immer weiter nach vorne. Ich hätte gerne mehr Informationen in diesem Buch gehabt, denn so habe ich die Vermutung, dass es im zweiten Band viel zu gequetscht erscheinen könnte. Die Welt zu retten hätte man meiner Meinung nach gerne in zwei Bänden aufteilen können. Bei dem zweiten Band  von „Gold und Schatten“ war mir das Ende beispielsweise auch viel zu gequetscht und nicht ausgearbeitet genug.
Während der Anfang des Buches nur so vor Längen triefte, so war das Ende doch ganz ansprechend, denn Spannung war vorhanden und die Autorin Kira Licht weiß, wie man einen anprechenden und schockierenden Cliff-hanger schreibt, sodass man unbedingt weiterlesen möchte. Ich bin mir noch etwas unsicher, ob ich zum zweiten Band greifen werde.

Fazit

 Der Anfang trieft nur so vom Teenage-Drama und der Dreiecksbeziehung. Der Fokus wird größtenteils darauf gelegt und mir hat der Aspekt der Magie einfach gefehlt. Gegen Ende des Buches wird das noch einmal aufgegriffen, aber dennoch konnte es mich nicht völlig überzeugen. Von mir hat es 3 Sterne bekommen. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Emily,

    schöne Rezension, auch wenn es schade ist, dass dich das nicht ganz überzeugen konnte. Die Idee klang sehr cool und eher ungewöhnlich, umso mehr ist es schade, wenn dieses Potenzial nicht genutzt wird. Aber diese typischen Klischees klingen dann doch eher abschreckend, zumal ich Dreiecksgeschichten sowieso noch nie mochte. :D

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      ja, so geht es mir leider auch. Von Dreiecksgeschichten und Klischees war ich noch nie wirklich ein Fan und ich denke, wenn diese Teile weggelassen werden würden, dann hätte ich die Geschichte vielleicht geliebt. Die Grundidee hatte auf jeden Fall Potenzial!

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  2. Hallo Emily,
    schade, dass dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte. Der Klappentext klingt eigentlich total nach meinem Geschmack, wenn ich das Buch vielleicht mal in der Buchhandlung entdecke, schaue ich es mir auf jeden Fall mal an. :-)

    Alles Liebe
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tessa,

      lass dich von meiner Rezension auf keinen Fall abschrecken! Es gibt genug Leser, die das Buch lieben und ich bin in dem Genre sowieso sehr kritisch, da ich mittlerweile viele sehr gute Bücher gelesen habe. Vielleicht kann es dich ja begeistern.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  3. Hallo Emily,

    ich kann deine Kritikpunkte nachvollziehen und ich hoffe, dass es meine nicht werden. Das Buch ist heute bei mir eingetroffen, werde es aber erst nach der Buchmesse bzw. im November lesen können. Mal schauen, wie die weiteren Meinungen ausfallen werden.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      da werde ich glatt neidisch. Du gehst zur Buchmesse? Ich schaffe es leider nicht dort hin, wünsche dir aber viel Spaß und hoffe, dass es bei dir nicht die gleichen Kritikpunkte werden und du das Buch mehr genießen kannst.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
    2. Ja, ich bin die ganzen Tage in Frankfurt (habe ja quasi Heimspiel ;) ) Bide Messen sind feste Termine in meinem Jahreskalender und ich freue mich schon sehr auf diese gemeinsame Zeit mit meinen Freunden.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar.