Home News Rezensionen Writing Impressum/Datenschutzerklärung

17 Juli 2018

[Rezension] Cecilia - Wenn die Sterne Schleier tragen






Preis: € 13,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 399
Altersempfehlung: /
Meine Wertung: 2,5 Sterne
Reihe: Erster Band einer Reihe
Verlag: A Tree & A Valley


Cecilia muss einen Fremden heiraten. Und das ist ausgerechnet der Kronprinz von Europa: Noran! Nur widerwillig reist sie zu ihm und lernt auch den temperamentvollen Bruder Elias kennen. Neben diesen zwei attraktiven Männern, scheint es im Palast nicht mit rechten Dingen zuzugehen... 


Meinung




Das Cover ist ein richtiger Blickfang und verleitet dazu, den Klappentext lesen zu wollen. Außerdem wurde es sehr in der Farbe gelb gehalten, was auch gut zur Geschichte passt, da man bereits am Anfang weiß, dass dies die Farbe des Königshauses von Europa ist. 

Die Geschichte an sich hörte sich definitiv interessant an, der letzte Satz im Klappentext hat mich aber neugierig gemacht, denn ich wollte unbedingt wissen, welche Intrigen gesponnen werden. Eine einfache Liebesgeschichte, bei der sich Cecilia nicht zwischen Noran und Elias entscheiden kann, war mir dann doch etwas zu langweilig.


Der Anfang war definitiv gut und man hat früh einen Eindruck von Cecilia bekommen. Diese mochte ich aber leider im Laufe des Buches immer weniger. Cecilia ist nicht sonderlich begeistert von der arrangierten Ehe, macht aber keinerlei Anstalten, um ihrem Schicksal zu entkommen. Außerdem scheint sie sehr sorglos zu sein und denkt oftmals nicht nach, was ihre Sätze im nachhinein bewirken können. 
Insgesamt war sie einfach nicht ein starker Charakter, mit dem ich mich identifizieren konnte. Besonders etliche Sätze, in denen sie auf den Punkt beschrieben werden sollte, kann ich nicht unterstützen. Beispielsweise liebt sie es im Mittelpunkt zu stehen und es gab nichts, was auf das Gegenteil hindeutete.

Auch die zwei anderen Hauptcharaktere Noran und Elias wirkten auf mich eher plump, aber definitiv besser ausgearbeitet, als Cecilia. Besonders Elias mochte ich gerne mit seiner rebellischen und provokanten Art. Noran ist eher der Vorzeigeprinz aus den Bilderbüchern und ließt Cecilia jeden Wunsch von den Augen ab. 
Die ganze Dreiecksbeziehung fand ich schon ziemlich übertrieben, außerdem habe ich auch keinerlei Spannung gespürt. Dies lang wahrscheinlich an dem Schreibstil der Autorin, welcher leider eher plump und einfach war und somit auch keinerlei Gefühle in mir wecken konnte. 

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Alltag von Cecilia und die Liebesgeschichte. Von den versprochenen Intrigen merkt man leider erst spät etwas. In den letzten drei Kapiteln kam erst Spannung auf, wobei ich finde, dass die Autorin schon etwas mehr erzählen hätte können. Es ist ein riesiger Cliffhänger, der zwar neugierig macht, wie es weiter geht, und man möchte unbedingt wissen, was sich hinter den Intrigen verbirgt, aber schon ziemlich plötzlich gekommen ist. 
Ich bin mir recht unsicher, ob ich weiterlesen werde. Ich glaube schon, dass das Potenzial da ist, um einen besseren zweiten Teil zu schreiben, aber trotzdem gibt es da natürlich noch den Schreibstil, der mir nicht zusagt. 

Fazit


Mich hat das Buch leider sehr enttäuscht. Die Handlung war platt und ziemlich schwach. Auch die Charaktere konnten mich nicht vollständig überzeugen. Das Cover ist ein Lichtblick in der Dunkelheit und hat mir sehr gefallen. Trotz der vielen negativen Kritik, denke ich, dass Potenzial zu einem zweiten, guten Band vorhanden ist.  Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

Hier geht es zu anderen Rezensionen:


Kommentare:

  1. Huhu,

    ich finde das Cover ja auch toll, dachte mir aber schon, dass der Inhalt leider nichts für mich ist. Ich finde es furchtbar, was für Mädchenrollen da vorgelebt werden und finde es klasse, wie reflektiert Deine Rezension ist!!

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Es gibt bestimmt Leser, die dieses Buch gut finden, aber ich stehe auch nicht ganz auf diese Geschichten, in denen wie du selbst sagst, bestimmte Mädchenrollen vorgespielt werden. Leider gibt es davon viel zu viele...
      LG Emily

      Löschen
  2. Hey Emily,

    schade, dass dich das Buch so enttäuscht hat. Ich habe ja auch damit geliebäugelt, mag es aber nicht so gern, wenn die Handlung platt ist und einen die Charaktere nicht überzeugen können.
    Vielen Dank für deise Rezension.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hey Emily,
    das Cover sieht wirklich toll aus, das allein wäre ja schon ein kauf wert.. schade dass das Buch selbst nicht überzeugen könnte, aber danke für deine Rezension :)
    Lg Lisa von Mexiis-leseparadies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      das Cover ist ja wirklich ein Traum - leider nicht so der Inhalt. Da mein Bücherregal aber auch etwas voll ist, habe ich mir einen Ruck gegeben und dieses Buch ausgemistet. Da konnte mich das Cover dann doch nicht aufhalten :)
      LG Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.