Home News Rezensionen Writing Tags/Challenges Impressum/Datenschutzerklärung

30 November 2019

[Rezension] Scythe - Das Vermächtnis der Ältesten von Neal Shusterman






Preis: € 19,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 608
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 Sterne
Reihe: Dritter Band einer Trilogie
Kaufen beim Verlag: Fischer Verlage

Nachdem der Thunderhead verstimmt ist  und der Zerstörung Enduras scheint es, als würde der Scythe Goddard die Macht an sich reißen. Doch dann tritt Citra 3 Jahre nach ihrem Tod wieder auf die Bildfläche und sie findet im Backbrain des Thunderheads Informationen, welche die Weltordnung erschüttern könnten. Kann dies zu einem Aufstand führen? Und wann wird der Thunderhead sein Schweigen brechen?

Meinung

Als riesiger Fan der Reihe musste ich natürlich auch zum dritten Band der Reihe greifen. Es wurde hier ein Wendecover gestaltet, was ich schon einmal super finde! Wie auch in den vorherigen Bänden wurden zwischen den Kapiteln kurze Texte veröffentlicht, wie beispielsweise aus dem Tagebuch des Scythe Goddard. Das ist eine schöne Abwechslung und passt meistens zum Fortlaufen der Handlung.
Nach dem Ende von Band zwei war ich erst einmal schockiert. Meine liebsten Charaktere wie Scythe Currie tauchen hier nicht mehr auf, sodass ich etwas skeptisch war. Da der Fokus der Geschichte mehr auf dem verstummten Thunderhead und Greyson liegt, geraten Personen wie Citra im ersten Teil des Buches etwas in den Hintergrund, was ich teilweise schon etwas Schade fand. Besonders mit ihr konnte ich mich identifizieren. Dennoch tauchen somit auch neue Personen auf, wie beispielsweise Jerico. Dabei werden diskutierte Themen mit eingeflochten, welche hier fast schon normal erschienen. Dafür kann ich den Autor nur loben.
Wir begleiten die Handlungen von den Hauptcharakteren zu unterschiedlichen Zeiten und teilweise durch die Augen des Thunderheads. Dabei lernt man ihn noch einmal besser kennen und erkennt schrittweise, dass auch er eine Persönlichkeit besitzt. Als Leser musste ich immer wieder staunen, welche Welt Neal Shusterman doch erschaffen hat – mit jeder Menge Wendungen und verwobenen Handlungssträngen.
Der Schwerpunkt liegt bei diesem Band auf die Ziele des Thunderheads und dadurch werden so leider auch ein paar Charaktere vernachlässigt. Das ist jedoch Meckern auf hohem Niveau, denn wir wissen, dass beispielsweise die Liebesgeschichte bei der Reihe nicht im Mittelpunkt stehen sollte, sondern es ist vielmehr die Grundidee von der Zukunft und die äußert komplexe und intelligente Umsetzung, welche mich immer begeistern kann.
Das Finale würde ich als sehr komplexen Band beschreiben. Einen Vorgeschmack haben wir dazu natürlich auch von den vorherigen Teilen bekommen. Es werden Details eingebracht, welche man erst nach und nach im Kontext bringen kann und ich kann mir gut vorstellen, dass man bei einem Reread des Buches wieder Neues entdeckt. Als Vielleserin kann man generell oft die Geschichte vorausahnen. Das ist hier aber nicht der Fall gewesen, was ich unglaublich genossen habe. Ich wurde in einer Welt voller Intrigen, Geheimnissen und Machtgewinn, sowie Verlust geworfen und sie hat mir nach dem Lesen des dritten Bandes wieder unglaublich gut gefallen! Das Ende ist zwar ziemlich offen, sodass ich auf einen Spinn-off hoffen darf, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Fazit

Neal Shusterman konnte mich wieder in diese atemberaubende und intelligente Welt reißen und mich mit diesem Buch begeistern! Das Finale der Reihe ist wieder einmal ein Highlight und ich freue mich auf weitere geniale Bücher des Autors – wobei ich traurig bin nun diese Reihe als beendet anzusehen. Ich vergebe ganz klar 5 Sterne.

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Emily,
    ich konnte mir leider deine Rezension noch nicht durchgelesen, weil sich der zweite Band aktuell auf meiner Wunschliste für den Geburtstag befindet. Daher habe ich mich mal auf das Fazit beschränkt, weil ich doch sehr neugierig war, wie dir der Abschlussband gefallen hat. Ich freue mich, dass du so viel Freude beim Lesen hattest. Du hast mit dem Fazit meine Vorfreude auf Band 2 und 3 nochmal richtig geschürt <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      die Rezension steckt voller Spoiler zu Band 2, deswegen ist es definitiv gut, dass du dich nur aufs Fazit beschränkt hast ;) Ich kann dir nur empfehlen weiterzulesen und ich drücke dir die Daumen, dass du es zu deinem Geburtstag bekommst!

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  2. Guten Abend liebe Emily,
    freut mich, dass Dir dieses Buch total überzeugt hat. Man merkt es auch beim Lesen Deiner Rezi wie sehr Du Dich in dem Buch wohl gefühlt hast.
    Das Cover finde ich cool aber ungewöhnlich.
    Liebe Grüße und eine gute Lernzeit
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      ja, beim Cover bin ich auch sehr froh, dass es ein Wendecover ist. Ich weiß noch nicht, ob ich dieses, welches aus dem englischsprachigen Raum stammt, besser finde, aber ich mag beide ganz gerne.
      Super, dass ich meine Begeisterung teilen konnte :)
      Dir wünsche ich auch eine schöne Weihnachts - und Lesezeit.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  3. Hallo liebe Emily,

    dieses Buch muss ich auch noch unbedingt lesen, auch wenn ich Scythe Curie auch sehr vermissen werde. :'( Aber ich bin schon sehr gespannt darauf und es feut mich, dass es dich überzeugen konnte!

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      Oh ja, ich konnte es bis zum Ende des dritten Bandes gar nicht glauben und habe gehofft, dass der Autor sich doch noch irgendeine Wiederauferstehung einfallen lässt. Ich hoffe sehr, dass es dir gefallen wird!:)

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar.