Home News Rezensionen Writing Tags/Challenges Impressum/Datenschutzerklärung

31 März 2020

[Rezension] Der Ruf der Rache von Mary E. Person






Preis: € 18,00 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 576
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4 Sterne
Reihe: Zweiter Band einer Dilogie
Kaufen?: Über den One Verlag


Auf dem Weg ins Königreich der Ballengers geraten Kazi und Jase in einen Hinterhalt. Sie müssen sich trennen und durch die Konsequenzen ist nicht nur ihre Liebe in Gefahr, sondern auch das Wohl der Königreiche. Dabei müssen sie zwischen Verräter und Vertrauter unterscheiden…

Meinung

Mit diesem Band ist die Dilogie „Die Chroniken der Hoffnung“ abgeschlossen. Das Cover ist wie immer wunderschön und es passt wunderbar zur Geschichte. Nach dem Ende von Band eins musste ich die Fortsetzung einfach lesen! Das Buch ist wie immer in zwei Sichten geschrieben. Einmal aus der von Kazi und von Jase. Außerdem gibt es, wie gewohnt, eine Karte von den Königreichen Morrighan, Dalbreck und Venda. Hinten im Buch gibt es auch eine Karte von Höllenrachen und zwischen den Kapiteln wurden wieder kleine Texte von der Entstehung der Königreiche eingefügt.
Einer der Pluspunkte bezieht sich ganz klar auf die Liebesgeschichte. Beide Charaktere haben ihre Gefühle für einander akzeptiert und ihr Verhalten wirkt sehr erwachsen. Obwohl ihre Liebe eine große Rolle spielt, nimmt sie doch nicht den Großraum der Geschichte ein, wofür ich echt dankbar bin. Die Trennung der beiden bewirkt das natürlich auch. 
Das Buch wurde komplex aufgebaut und es gibt verschiedene Krisenherde, die Spannung und Schwung in die Geschichte bringen. So wird Kazi gefangen genommen, während Jase mit seinem Leben kämpft. Sie muss immer wieder unter Probe stellen, dass sie kontrolliert sein kann und muss, denn oft sind die unauffälligen Kämpfe die wirksamsten. Ihre Vergangenheit wird noch einmal angeschnitten und die Weiterentwicklung ihres Charakters war schlüssig. Sie ist mir in diesem Buch besonders sympathisch und authentisch geworden. Jase hingegen wirkte hier etwas oberflächlich. Er war einfach zu perfekt, um wahr zu sein. Mir hat etwas Tiefe gefehlt, aber grundsätzlich mochte ich ihn sehr gerne.
Gegen Anfang hatte ich meine Probleme in die Geschichte zu finden. Dieser Band schließt fast schon nahtlos an den Vorgänger an und es gab nur noch wenige Andeutungen, sodass ich mir die wichtigsten Grundinformationen nur noch teilweise erschließen konnte. Auch die Familie der Ballengers lernt man aus anderen Blickwinkeln kennen. Sie alle gehen mit der Situation unterschiedlich um, sodass man eine große Diversität erkennt, was wiederum sehr authentisch wirkt. Auch Charaktere von „Die Chroniken der Verbliebenen“ erhalten Gastauftritte, welche einfach ein Segen fürs Herz sind, da ich sie sehr lieb gewonnen habe. 
 Ein weiterer Kritikpunkt sind die wenigen Fantasyelemente in dieser Dilogie. Zwar wird immer wieder eine gewisse Magie angedeutet, und letztendlich auch näher erklärt, aber ich hätte mir trotzdem etwas mehr gewünscht. In der Rezension zu Band eins habe ich bereits erwähnt, dass ich das Worldbuilding einfach unglaublich finde. Die Beschreibungen sind sehr detailreich, sodass ich mir alles genau vorstellen konnte. Anfangs wurde das Tempo etwas zurückgenommen und das Augenmerk auf die Charaktere gelegt. Im Laufe der Geschichte nimmt Spannung zu und letztendlich war mehr als genug vorhanden. Die Geschichte lebt fast nur so vor Intrigen, Verrat und Vertrauen. Es war immer wieder spannend zu sehen, welches Geheimnis als nächstes gelüftet wird. Der Spannungsbogen war rundum ausgearbeitet und auch mit dem Ende bin ich sehr zufrieden. 

Fazit

Es ist ein sehr spannendes Buch, mit einer Menge Intrigen, Verrat und Vertrauen! Die Handlungsstränge passen sich dem ersten Band an und es ist ein gelungener Abschluss der Dilogie. Von mir gibt es 4 Sterne. 

Vielen Dank an den One Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Das klingt echt gut und wie schön ist bitte das Cover? *_*
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      das Cover ist echt ein Traum und auch die Gestaltung von den anderen Bänden ist wunderschön! Mein Favorit ist ganz klar Band 3 von "Die Chroniken der Verlassenen".
      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen
  2. Hallo liebe Emily,
    freut mich, dass das Buch trotz kleiner Kritikpunkte doch noch zu einem guten Abschluss gefunden hat. Die Story klingt sehr facettenreich und vielseitig.
    Ich muss mich Sarah anschließen, das Cover ist wirklich toll.
    Falls wir uns nicht mehr lesen sollten, wünsche ich Dir auf diesem Weg ein wundervolles Osterfest, bleib gesund und pass gut auf Dich auf.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    ja, ich denke, das sehen wir alle gleich - die Gestaltung ist echt schön.
    Dir wünsche dir auch vorab schon mal ein schönes Osterfest, auch wenn die Familie sich auf wenige Personen beschränken wird. Bleib Gesund!
    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar.