Home News Rezensionen Writing Tags/Challenges Impressum/Datenschutzerklärung

06 April 2020

[Rezension] Kingdoms of Smoke - Dämonenzorn von Sally Green






Preis: € 18,95 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 448
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 3 - 3,5 Sterne
Reihe: Zweiter Band einer Dilogie
Kaufen?: Über den dtv Verlag

Prinzessin Catherine, Ambrose, Tash, Edyon und March treffen auf ihrer Flucht auf einander und konnten den Soldaten Brigants nur knapp auf dem Nördlichen Plateau entkommen. Doch nun müssen sie in der Dämonenwelt zurechtkommen. Dabei könnte die Entdeckung von Tash entscheidend sein – wenn sie den Rest der Gruppe rechtzeitig erreicht…

Meinung

Das Cover ist passend zum ersten Band gestaltet und mir gefällt es sehr gut. Auch die Karte zum Weltenaufbau ist wieder vorhanden, genauso wie die unterschiedlichen Sichten der Hauptprotagonisten pro Kapitel. Am Ende wurden noch einmal Personen und Orte knapp erläutert, falls man Erinnerungshilfen braucht. 
Ich konnte problemlos wieder in die Geschichte einsteigen, da der erste Band im herbst letzten Jahres erschienen ist. Ich war gespannt, wie es sein würde, wenn alle Charaktere, die wir auf ihre Abenteuer kennengelernt haben, zusammen flüchten. Leider wurde ich etwas enttäuscht, da sich bald schon die ersten Personen abspalten und es somit wieder unterschiedliche Handlungsstränge gab. 
Nachdem ich im ersten Band bemängelt habe, dass viele Charaktere zu naiv gehandelt haben, muss ich dies leider auch hier anmerken. Zwar bleibt die Autorin den Protagonisten treu und sie haben jeder ihre Merkmale und Handlungsweisen, aber dennoch wollte ich viele schütteln und sie zum Nachdenken bewegen. Zu diesen naiven Personen gehören meiner Meinung nach Edyon, March und auch Catherine scheint nur die zwei Optionen vorne und rückwärts zu kennen. Als Herrscherin über Land habe ich etwas mehr Geschick erwartet. Sie hat mehr Glück, als dass sie ihr Können geweist. 
Tash ist nach wie vor mein Lieblingscharakter, auch wenn sie nach ziemlich jung ist. Sie zeigt eine Menge Mut, ohne dass es bei ihr zu leichtgläubig wirkt. Sie hat nachvollziehbar und rational reagiert. 
Auffallend bei diesem Schreibstil ist, dass meiner Meinung nach viel wörtliche Rede benutzt wird. Teilweise habe ich dadurch jedoch auch die Ausdrücke auf Mimik und Gestik vermisst. 
Ein großes Highlight ist ganz klar das Worldbuilding. Die verschiedenen Länder haben einen eigenen Anstrich bekommen, sodass sie einzigartig erschienen. Das habe ich schon im ersten Band bewundert und nun erhalten wir auch noch mehr Informationen über das Nördliche Plateau, welches für mich wie ein schwarzer Fleck war. Der Dämonenrauch und die Dämonen werden hier stark thematisiert und es war echt spannend zu sehen, was sich die Autorin alles ausgedacht hat. 
In den zwei anderen Handlungssträngen wird dann wieder die Herkunft Edyons angeschnitten und der Krieg gegen Brigant. Beides wird von Band eins aus weitergeführt, jedoch hatte ich das Gefühl, als würde man sich die ganze Zeit im Kreis drehen. Ich kam nicht richtig voran und das finde ich leider ziemlich oft in Zwischenbänden. Ich hoffe sehr, dass der dritte Band mich mehr begeistern wird, denn der Höhepunkt kann sehr spannend werden. Besonders nach der Entdeckung von Tash wurde ein spannender Cliffhanger geschaffen. 

Fazit

Von den drei Handlungssträngen konnte mich leider nur einer richtig begeistern und auch die Charaktere waren mir oft zu naiv. Tash konnte mich hingegen für sich gewinnen, genauso wie das ausgearbeitete Worldbuilding. Ich gebe diesem zweiten Band der Reihe 3 bis 3,5 Sterne. 

Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Guten Abend liebe Emily,
    ich hoffe Du bist wohlauf und Dir geht es soweit gut?
    Schade, dass dieser Roman Dich nicht so wirklich packen konnte. Da hat die Autorin ihr Potenzial wohl nicht ganz ausgereizt.
    Ganz liebe Grüße und eine sonnige Restwoche
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      mir geht es sehr gut. Wie geht es dir denn? Verbringst du deine Zeit Zuhause?
      Ja, leider konnte es mich nicht völlig überzeugen. Ich habe nach Band 1 gehofft, dass sich das ändern würde. Noch weiß ich nicht, ob ich mich an Band 3 wagen soll, sobald er erscheint, aber das werde ich dann sehen.
      Dir auch eine schöne Restwoche
      Emily

      Löschen
  2. Hallo Emily!

    Schade, dass dich die Geschichte nicht hundertprozentig begeistern konnte. Ich hatte schon vermutet, dass es im zweiten Band wieder mehr Handlungsstränge geben würde. Nach einem tollen Auftaktband bin ich definitiv sehr gespannt auf die Fortsetzung. Danke für die schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      ich hatte so meine Schwierigkeiten, aber ich hoffe sehr, dass die Geschichte dich überzeugen kann. Ich denke auch beim dritten Band würde ich etwas zu bemängeln finden, deswegen werde ich davon die Finger lassen. Dennoch versuche ich dann eine kleine Zusammenfassung von Lesern zu erhaschen, weil ich auf die Grundhandlung neugierig bin.

      Liebe Grüße
      Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar.