Home News Rezensionen Writing Impressum/Datenschutzerklärung

22 September 2018

[Lesemonat August] Nur 4 und 5 Sterne!

Im Monat August habe ich wieder vor allem Fantasy Bücher gelesen :) Irgendwie habe ich in letzter Zeit meistens nur Lust in diesem Genre zu lesen. Hier geht es zum Lesemonat Juli







Fangen wir mit "Vollendet - Die Flucht" von Neal Shusterman an.  Bis zu seinem 13. Lebensjahr ist ein Kind unantastbar – dann können die Eltern einer vollständigen Organspende zustimmen. So soll es dem ständigen Unruhestifter Connor ergehen. Auch Risa, welche in einem Waisenhaus lebt, soll umgewandelt werden. Als sich ihre Wege kreuzen, versuchen sie ihr Ziel zu erreichen – bis zum 18. Lebensjahr zu überleben. 
Auch diese erschaffene Welt mochte ich total gerne, jedoch gab es ein paar Kleinigkeiten, die dann doch dazu geführt haben, dass das Buch 4 von 5 Sternen bekommen hat. An "Scythe" konnte es nicht ganz herankommen, jedoch werde ich diese Reihe definitiv weiterlesen :) Die Rezension dazu kommt bald online. 

"Hazel Wood - Wo alles beginnt" war ein kleines, überraschendes Highlight in diesem Monat. Alice und Ella sind vor dem Unheil auf der Flucht, welches sie einzuholen droht. Nachdem die berühmte Märchenerzählerin und Großmutter Althea Proserpine stirbt, verschwindet ihre Mutter. Gemeinsam mit Ellery Finch bricht sie nach Hazel Wood auf, dem Zuhause von ihrer Großmutter, um Ella zu finden. Dabei gerät sie in eine märchenhafte Welt, welche alles andere als einfach zu bewältigen ist... 

Es ist ein sehr düsteres und märchenhaftes Buch, welches man auf seine Art noch nie gelesen hat. Die Handlung geht sehr schnell voran und insgesamt gibt es von mir 4,5 von 5 Sternen. Hier geht es zur Rezension

Nach Ewigkeiten habe ich mich dann doch getraut "Origin - Schattenfunke" von Jennifer L. Armentrout zu lesen. Nachdem Katy von Daedalus festgenommen wurde, ist Deamons Ziel, sie zu befreien. Doch auch Katy ist verzweifelt, denn sie muss die unterschiedlichsten Experimente über sich ergehen lassen. Doch sind die Lux wirklich so friedlich wie gedacht und was steckt hinter der Maske von Daelalus ? Dieses Buch habe vor langer Zeit mal abgebrochen und nun habe ich mich wieder dran gewagt. Es war überraschenderweise gar nicht so schlecht wie erwartet und ich bin echt motiviert nun den letzten Band zu lesen. Es hat von mir 4 Sterne bekommen und es wird keine Rezension hierzu geben. 


"Queen of Blood" habe ich in einer Leserunde bei Lesejury gelesen. Das Volk der Vidari wird von den Athoniten unterdrückt. Nun soll Seri am Hof der geheimnisvollen Herrscher für den Widerstand spionieren. Doch als sie den Blutprinzen Graeme kennenlernt gerät ihre Entschlossenheit ins Wanken und sie muss sich für eine der beiden Seiten entscheiden, denn er Krieg wird kommen, soviel steht fest...  Dieses Buch beinhaltet viel Liebe, eine Rebellion und Vampire. Zwar waren diese Komponenten nicht immer richtig aufgeteilt, aber insgesamt mochte ich es ganz gerne. Auch dieses Buch hat von mir 4 Sterne bekommen.
Hier geht es zur Rezension

Auch habe ich etwas aus dem Genre Thriller gelesen "Ins Dunkel".  5 Frauen betreten den australischen Buch – nur 4 kommen zurück. Alice Russel wird schleunigst gesucht, denn die Wildnis ist unerbittlich. Doch die Vermisste ist auch Informantin bei dem Unternehmen, welches unter dem Verdacht der Geldwäsche steht. Aaron Falk ermittelt und kommt den Geheimnissen auf der Spur... Dieses Buch hat definitiv einen fesselnden Schreibstil, das dazu führt, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Trotz einiger Kleinigkeiten hat auch diese Geschichte von mir 4 Sterne bekommen :) 
Hier geht es zur Rezension

Außerdem habe ich auch den zweiten Band von "Bird and Sword" gelesen, also "Queen and Blood"Kjell ist Soldat, Bastardbruder des Königs – und Heiler. Als er eine junge sterbende Frau sieht, rettet er sie mithilfe seiner Gabe. Doch die geheimnisvolle Sasha ist Sklavin und weiß zudem nichts von ihrer Vergangenheit. Sie berührt sein Herz vom ersten Moment an – als ihre wahre Identität zum Vorschein kommt, droht ihre Liebe zu zerbrechen.... Auch dieses Buch von der Autorin konnte mich ganz in seinem Bann ziehen. Mit der Hauptprotagonistin Sasha hatte ich manchmal zwar meine Probleme, aber ansonsten mochte ich alles total gerne. Es gab 4,5 Sterne und ich finde, diese Reihe hat definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient!
Hier geht es zur Rezension



Nach der "Grischa" Trilogie musste ich natürlich nun auch "Das Lied der Krähen" lesen. 
Die sechs „Krähen“ sollen jemanden aus den bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien. Dabei sind die Fähigkeiten von dem Dieb, der Spionin, einem Verurteilten, einer Magierin, einem Schafschützen und einem Ausreißer gefragt. Denn eines ist sicher – ohne einen Plan kommt dort niemand raus. Und so führt Kaz Brekker die Gruppe in einen Ort voller Geheimnisse...  Es ist ein Buch voller Wendungen und interessanter Charaktere! Ich mochte den Schreibstil von Leigh Bardugo total gerne und insgesamt war es ein richtiges Highlight! 5 Sterne von mir. 

Da im gleichen Monat auch der zweite Teil erschien, musste ich den natürlich auch direkt lesen! "Das Gold der Krähen". Nachdem Kaz und die restlichen Krähen in Ketterdam ankamen, gab anstatt Geld Verrat. Inej gerät in Gefangenschaft von Jan Van Eck - von nun an ist Kaz kein Deal zu schmutzig, um sein Phantom zu befreien und Pekka Rollins eine Lehre zu erteilen – auf seine Art... Auch dieser Band hatte keine Schwächen! Die Spannung hat nicht gefehlt, die Charaktere wurden mir immer sympathischer und Wendungen waren ausreichend vorhanden! Ich werde diese Welt von Leigh Bardugo vermissen. Auch hier gibt es wieder 5 Sterne. 

Statistik



Insgesamt habe ich 8 Bücher und somit 3625 Seiten gelesen. Das sind pro Tag somit 117 Seiten. Die Durchschnittsbewertung liegt bei unglaublichen 4,4 Sternen. Meine Monatshighlights sind ganz klar "Das Lied der Krähen" und "Das Gold der Krähen". 

Was sind eure Monatshighlights im Monat August? 

Kommentare:

  1. Huhu du,
    das war ja echt ein toller Monat bei dir. Bei mir war es ein bisschen durchwachsen von den Bewertungen her. Ich hatte leider ein paar Titel dabei, die "nur" mittelmäßig waren, was ich immer schade finde.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      schade, dass es nur mittelmäßig war. In diesem Monat erscheinen ja noch einige, spannende Titel. Vielleicht gefällt dir ja was davon :) Ich wünsche dir noch einen erfolgreichen Lesemonat!
      LG Emily

      Löschen

Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.